Schimmel in Wohnräumen

Das muss nicht sein !

Der Schimmelpilz tritt häufig als punktförmiger oder rasenartiger Bewuchs an den Innenwänden auf. Oft in den Bereichen der Außenecken, hinter schlecht belüfteten Schränken oder Sofa Garnituren. Aber auch unbeheizte oder kühlere Räumen wie Speißekammer, Schlafzimmern oder Kellerräumen/Garagen sind von ihm betroffen.

 

Ein Schimmelproblem in der Wohnung zu haben ist nicht nur ärgerlich und sieht unschön aus, sondern kann sich auch schnell zu einer gesundheitlichen Gefährdung für alle Bewohner entwickeln. Schimmelpilzsporen in hoher Konzentration können reizende und allergische Reaktionen auslösen.



Sieht es bei ihnen auch so aus ? Durch geeignete Maßnahmen kann der Schimmelbefall dauerhaft saniert werden.


Verschiedene Ursachen können einen Befall auslösen oder begünstigen. Oft hat ein Schimmelschaden nicht nur eine Ursache allein, meist spielen viele Faktoren wie Wärmebrücken, unzureichende Lüftungssituationen, ungeeignete Wandbeläge/Anstriche, Wasserschäden, fehlerhaft ausgeführte Sanierungsversuche und/oder falsches Nutzungsverhalten eine Rolle.

 

Doch so komplex die Ursachen für einen Schimmelwachstum sein können so vielseitig gestalten sich auch die Möglichkeiten zur Sanierung. Dabei gilt es die Ursachen für den Befall ausfindig zu machen und diese mit geeigneten Maßnahmen zu Beheben ! Der Schimmel ist nur das sichtbare Symptom einer zu hohen Feuchtigkeit in den betroffenen Bereichen. Nur wenn die Ursachen dieser behoben werden kann eine nachfolgene Schimmelsanierung erfolgreich sein. Dies macht es Notwendig jeden Fall individuell zu betrachten und zu bewerten.